Mit dem E-Auto in den Sommerurlaub – Compleo zeigt, in welchen Bundesländern Ihnen nicht der Saft ausgeht

Teilen Sie den Artikel: Mit dem E-Auto in den Sommerurlaub – Compleo zeigt, in welchen Bundesländern Ihnen nicht der Saft ausgeht

Pressemeldung

Must Read

Wir kaufen Altmetall und Schrott von Ihrem Standort in Köln

Schrottankauf Köln– Professionelles Recycling spezialisiert sind die Natur wird durch Schrott-Recycling Nie war es leichter, die Umwelt zu schützen: Ein...

Erster Home Instead-Partnerbetrieb in Thüringen / Karsten Bucksch und sein Team stehen ab Oktober 2020 im Raum Jena zur Verfügung

Köln (ots) - Der Betreuungs- und Pflegedienst Home Instead, führender Anbieter im Bereich Seniorenbetreuung und in fast allen Bundesländern...
CarPr-Presseverteilerhttps://www.carpr.de
Gewinnen Sie an Relevanz bei Google – auch dank unserer Vernetzung. Mit CarPR werden Ihre Pressemitteilungen ausschließlich unter dem thematischen Bezug „Automarkt“ publiziert. Auf diese Weise wird Ihr Budget geschont und gleichzeitig das für Sie interessante Publikum erreicht. Für die Publikation stehen CarPR 51 Premium Presseportale zur Verfügung, mit denen wir für Sie eine sehr hohe Sichtbarkeit erreichen und die Anzahl der Kontaktaufnahmen signifikant steigern können. Der Erfolg unserer Leistungen führt Ihre Website zu sichtbaren Ergebnissen bei Google & Co. – werden Sie aktiv!

Mit dem E-Auto in den Sommerurlaub – Compleo zeigt, in welchen Bundesländern Ihnen nicht der Saft ausgeht

Dortmund (ots) – Compleo, ein deutscher Hersteller von Ladestationen für Elektrofahrzeuge, veröffentlicht heute ein Ranking der Anzahl an Ladestationen pro Bundesland in Deutschland. Dieses enthält nützliche Informationen für die kommende Urlaubssaison, die sich voraussichtlich stärker innerhalb Deutschlands abspielen wird.

Dieses Jahr ist besonders. Die Corona-Krise fordert ihren Tribut und die Deutschen stellen sich darauf ein, ihren Sommerurlaub eher im Inland als im Ausland zu verbringen. Zwar öffnen erste Länder die Grenzen wieder, doch Prognosen gehen davon aus, dass Deutschland in diesem Jahr Reiseziel Nummer eins der Deutschen sein wird. Deswegen werden Urlauber auch eher auf das Auto als Reisemittel zurückgreifen.

Für Besitzer von E-Autos rückt dabei eine ganz entscheidende Frage in den Fokus: Wo komme ich mit meinem oder einem geliehenen E-Fahrzeug überhaupt hin, ohne das Risiko auf halber Strecke ohne Strom liegenzubleiben?

Status quo der Ladesäulenverteilung

Compleo hat für diese Frage ein Ranking erstellt und aufgelistet, welches Bundesland wie viele Ladepunkte (LP) hat. In absoluten Zahlen ist Bayern Spitzenreiter mit 6.157 Ladepunkten, Schlusslicht ist das Saarland mit gerade mal 190 Ladepunkten. Setzt man jedoch die Anzahl der Ladesäulen ins Verhältnis zur Fläche des jeweiligen Bundeslandes, ändert sich das Bild. Dann führt Hamburg die Liste an mit 1,43 Ladepunkten pro Quadratkilometer, den letzten Platz belegt dann Mecklenburg-Vorpommern mit 0,01 Ladepunkten pro Quadratkilometer.

Insgesamt gibt es in Deutschland derzeit 26.499 registrierte, öffentlich zugängliche Ladepunkte verteilt auf 13.551 Ladestationen. Davon sind 3297 Schnellladepunkte. Eine Ladestation verfügt über einen bis vier Ladepunkte, im Schnitt stehen 1,95 Ladepunkte pro Ladesäule zur Verfügung. Die Leistung, die ein Ladepunkt abgibt beträgt mindestens elf Kilowatt pro Stunde (kW/h) und maximal 350 kw/h.

Ladepunkte pro Bundesland: gesamt (Anzahl LP an Normalladestationen / Anzahl LP an Schnellladestationen)

1. Bayern: 6.157 (5.488/669) 2. Nordrhein-Westfalen: 4.653 (4.336/317) 3. Baden-Württemberg: 3.740 (3.230/510) 4. Niedersachsen: 2.505 (2.121/384) 5. Hessen: 1.679 (1.483/196) 6. Rheinland-Pfalz: 1.145 (911/234) 7. Schleswig-Holstein: 1.101 (933/168) 8. Sachsen: 1.090 (864/226) 9. Hamburg: 1.082 (942/140) 10. Berlin: 945 (885/60) 11. Thüringen: 704 (571/133) 12. Brandenburg: 504 (450/54) 13. Sachsen-Anhalt: 479 (380/99) 14. Mecklenburg-Vorpommern: 267 (230/37) 15. Bremen: 258 (227/31) 16. Saarland: 190 (151/39)

Ladepunkte pro Quadratkilometer: Die drei deutschen Stadtstaaten verfügen über die höchste Dichte an Ladepunkten bezogen auf die Fläche des jeweiligen Bundeslands. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit der geringsten Anzahl an Ladepunkten pro Quadratkilometer.

1. Hamburg: 1,43 2. Berlin: 1,06 3. Bremen: 0,79 4. Nordrhein-Westfalen: 0,14 5. Baden-Württemberg: 0,10 6. Bayern: 0,09 7. Hessen: 0,08 8. Saarland: 0,07 9. Schleswig-Holstein: 0,07 10. Sachsen: 0,06 11. Rheinland-Pfalz: 0,06 12. Niedersachsen: 0,05 13. Thüringen: 0,04 14. Sachsen-Anhalt: 0,02 15. Brandenburg: 0,02 16. Mecklenburg-Vorpommern: 0,01

Anteil Schnellladepunkte: In Sachsen befinden sich anteilig die meisten Schnellladepunkte im gesamtdeutschen Vergleich. 20,73 Prozent aller Ladepunkte in Sachsen sind zum schnellen Laden geeignet. Berlin hat den geringsten Anteil mit nur 6,35 Prozent.

1. Sachsen: 20,73% 2. Sachsen-Anhalt: 20,67% 3. Saarland: 20,53% 4. Rheinland-Pfalz: 20,44% 5. Thüringen: 18,89% 6. Niedersachsen: 15,33% 7. Schleswig-Holstein: 15,26% 8. Mecklenburg-Vorpommern: 13,86% 9. Baden-Württemberg: 13,64% 10. Hamburg: 12,94% 11. Bremen: 12,02% 12. Hessen: 11,67% 13. Bayern: 10,87% 14. Brandenburg: 10,71% 15. Nordrhein-Westfalen: 6,81% 16. Berlin: 6,35%

Datenbasis

Die Auswertung basiert auf Daten der Bundesnetzagentur (https://www.bundesnetzag entur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/HandelundV ertrieb/Ladesaeulenkarte/Ladesaeulenkarte_node.html) , die alle registrierten, öffentlich zugänglichen Ladepunkte listet.

Sachen packen und los

In Deutschland sind laut des Kraftfahrtbundesamts aktuell 136.600 E-Fahrzeuge zugelassen (Stand Januar 2020). Das heißt auf einen öffentlich zugänglichen Ladepunkt kommen in Deutschland 5,15 E-Fahrzeuge. In Bezug auf Schnellladepunkte sieht das Bild anders aus: 41,25 Fahrzeuge kommen auf einen solchen Ladepunkt. Dies ist eine sehr unkomfortable Situation für Autofahrer, die mit ihrem E-Fahrzeug auch gerne längere Strecken zurücklegen möchten. Denn diese Verteilung kann zu langen Wartezeiten an Elektrotankstellen beispielsweise auf Autobahnen führen. Eine Verzögerung, die viele Reisende nicht in Kauf nehmen möchten. Deswegen müssen in Deutschland zügig mehr Schnellladepunkte errichtet. werden, um E-Mobilität auch für lange Strecken attraktiver zu machen.

Laut der erstellten Rankings ist die Chance, immer rechtzeitig einen Ladepunkt zum Tanken zu finden, im Süden und Westen Deutschlands am höchsten. Auch Städtetrips in Hamburg oder Berlin scheinen unproblematisch, vorausgesetzt die vorhandenen Ladepunkte sind nicht unsachgemäß blockiert. Liegt das Ziel jedoch eher an der Küste, ist es sinnvoll, die Lademöglichkeiten auf der Strecke vor der Abreise genau zu planen

Über Compleo

Compleo ist ein Hersteller von Ladestationen für Elektrofahrzeuge, berät seine Kunden aber auch hinsichtlich der Planung und übernimmt die gesamte Projektierung sowie Installation der Ladestationen. Das Unternehmen vertreibt sowohl AC- als auch DC-Ladestationen. DC-Ladesäulen von Compleo sind die ersten eichrechtskonformen DC-Ladestationen im Markt. Alle Produkte fertigt das Unternehmen an seinem Dortmunder Standort. Zu den Kunden zählen die Deutsche Post DHL Group, die Deutsche Telekom, Siemens, die Stadtwerke Bochum, Stadtwerke München, die GLS Bank und Allego.

Compleo ist eine Tochterfirma der EBG electro und startete 2009 die Produktion der ersten Ladestationen. Das wachstumsstarke Unternehmen wird von den drei Geschäftsführern Checrallah Kachouh, Georg Griesemann und Jens Stolze geleitet. Compleo hat seinen Hauptsitz in Dortmund und beschäftigt außerdem Mitarbeiter in Belgien, Italien und Polen. Insgesamt sind etwa 150 Mitarbeiter bei Compleo tätig. Weitere Informationen auf https://www.compleo-cs.com .

Pressekontakt:

PIABO PR GmbH
Caroline Jechow
E-Mail: compleo@piabo.net
Telefon: +49 (0) 1722518663

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/134214/4634136
OTS: Compleo Charging Solutions

Original-Content von: Compleo Charging Solutions, übermittelt durch news aktuell

Teilen Sie den Artikel: Mit dem E-Auto in den Sommerurlaub – Compleo zeigt, in welchen Bundesländern Ihnen nicht der Saft ausgeht

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Melung an bis zu 250 kostenlose Presseportale.

Sie lesen gerade den Artikel: Mit dem E-Auto in den Sommerurlaub – Compleo zeigt, in welchen Bundesländern Ihnen nicht der Saft ausgeht

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Melung an bis zu 250 kostenlose Presseportale.

Latest News

Zweirad-Spezialist trifft Mobilitäts-Dienstleister: Santander und ZEG kooperieren

Zweirad-Spezialist trifft Mobilitäts-Dienstleister: Santander und ZEG kooperieren Mönchengladbach (ots) - Neue zukunftsweisende Kooperation mit Start zum 1. Juli 2020 - ZEG als Allrounder im Bereich der Zweirad-Mobilitätsdienstleistungen - Santander unterstützt als erfahrener Finanzierungspartner Von E-Bikes über hochwertige Fahrräder bis hin zu Sharing-Konzepten: Mit der Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG)...

Aktuelle PR-Meldungen

Dritte Sonderausgabe „Aktenzeichen XY… gelöst“ im ZDF

Mainz (ots) - Zum dritten Mal präsentiert Rudi Cerne in der Spezialsendung "Aktenzeichen XY... gelöst", am Mittwoch, 15. Juli 2020, 20.15 Uhr im ZDF,...

Mobilität in Corona-Zeiten: Fahrrad fahren und zu Fuß gehen im Trend

Mobilität in Corona-Zeiten: Fahrrad fahren und zu Fuß gehen im Trend / Fast alle motorisierten Verkehrsmittel verlieren an Relevanz Köln (ots) - Eine aktuelle YouGov-Umfrage...

Veränderung an der Spitze von SKODA AUTO

Mladá Boleslav (ots) - - Bisheriger Amtsinhaber Bernhard Maier beendet langjährige erfolgreiche Tätigkeit bei SKODA AUTO - Nachfolger wird gemäß dem tschechischem Recht in der...

Neuer SKODA OCTAVIA jetzt ab 20.990 Euro bestellbar

Weiterstadt (ots) - - Vierte Generation des SKODA OCTAVIA steht ab sofort auch in der Ausstattungsversion Active bereit - Neuer Einstiegsbenziner 1,0 TSI 81 kW...

Das könnte Sie auch interessieren