StartseiteAllgemeinDubai Industrial City lenkt bei der Anuga 2023 die Aufmerksamkeit auf globale Ernährungssicherheit

Dubai Industrial City lenkt bei der Anuga 2023 die Aufmerksamkeit auf globale Ernährungssicherheit - Prtaxi.de

  • Führendes Produktions- und Logistikzentrum der Region stellt neuste Pläne zur Ernährungssicherheit vor
  • Food &Beverages ist einer von sechs strategischen Sektoren, die innovative Industriechampions in die Dubai Industrial City 2023 gezogen haben

Dubai –  Auf der Anuga 2023 wird erstmals auch die Dubai Industrial City, ein Mitglied der TECOM Group PJSC und eines der größten Produktions- und Logistikzentren der Region vertreten sein. Auf der Messe werden Verantwortliche des Industrieparks die fortschrittliche Lebensmittelherstellung in Dubai sowie die Agenda für Ernährungssicherheit der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) vorstellen.

Gemeinsam mit Dubai Industries & Exports (Dubai IE) wird Dubai Industrial City die anhaltenden Bemühungen Dubais und der VAE präsentieren, die Lebensmittelsicherheit weiter zu verbessern. Damit soll sowohl die sozioökonomische als auch ökologische Nachhaltigkeit gefördert werden. Die Nationale Ernährungssicherheitsstrategie 2051 der VAE zielt darauf ab, widerstandsfähige landwirtschaftliche Produktionsweisen einzuführen, die Produktivität und Produktion steigern. Das Thema Ernährungssicherheit steht auch auf der Tagesordnung der UN-Klimakonferenz 2023 (COP 28), die im November in Dubai stattfindet.

Der Bereich Food & Beverages (F&B) erstreckt sich über 23 Millionen Quadratmeter und ist einer der sechs strategischen Sektoren innerhalb der Dubai Industrial City. Seit ihrer Einrichtung im Jahr 2004 ist der sektorspezifische Bereich Food & Beverages die Heimat von mehr als 100 Unternehmen, darunter multinationale Konzerne und Start-ups, sowie 67 Fabriken. Mit einem intelligenten, sektorbezogenen Masterplan, der die Zusammenarbeit und die Abfallverringerung ebenso fördert wie die Effizienz der Produktion, zählt der Industriepark globale und regionale Schwergewichte der F&B-Industrie wie ASMAK, Patchi, Al Barakah Dates und Barakat Quality Plus zu seinen Kunden.

Dubai Industrial City ist ein strategischer Impulsgeber für wichtige nationale Programme zur Förderung der Lebensmittelsicherheit. Seine Bemühungen stehen im Einklang mit den Zielen der Dubai Economic Agenda „D33“, „Make it in the Emirates“ und der „Operation 300bn“-Strategie zur Förderung des verarbeitenden Gewerbes in Dubai und den VAE.

Saud Abu Alshawareb, Executive Vice President – Industrial bei TECOM Group PJSC, kommentiert die Teilnahme von Dubai Industrial City an der Anuga 2023 wie folgt: „Eine wirksame Zusammenarbeit zwischen Industrie, Regierungen und Gesellschaft ist von zentraler Bedeutung, um eine nachhaltige Agrarwirtschaft zu fördern und die Industrie für Klimaschutz zu sensibilisieren. Dies ist notwendig, um die Widerstandsfähigkeit des globalen F&B-Sektors zu erhöhen. Während die globalen Klimadebatten im Vorfeld der COP 28 an Fahrt aufnehmen, darf nicht vergessen werden, dass die Förderung der Ernährungssicherheit untrennbar mit ökologischer und sozioökonomischer Nachhaltigkeit verbunden ist.

Diese Verbindung wird am deutlichsten in Produktions- und Logistikzentren wie der Dubai Industrial City, die den gegenseitigen Austausch von Gastronomie, Landwirtschaft, Produktion und Logistik fördern. Durch die Kombination von herausragender Infrastruktur mit regulatorischer Unterstützung und Peer-Netzwerken, setzt sich unsere Region für Innovationen ein, die der Weltbevölkerung jetzt und in Zukunft zugutekommen. Wir laden das regionale und internationale Publikum ein, auf der Anuga 2023 zu erkunden, wie sie sich an unserem partnerschaftlichen Industriezentrum beteiligen können, um die globale Bewegung für mehr Ernährungssicherheit zu stärken.“

Erhöhung der Ernährungssicherheit

Dubai Industrial City hat auch im Jahr 2023 innovative Unternehmen aus der F&B-Branche angezogen. Im März wurde in dem Industriepark die erste zu 100 % pflanzliche Fleischfabrik des Nahen Ostens eröffnet. Die THRYVE-Fabrik von The IFFCO Group, einem der größten Lebensmittelhersteller der VAE, unterstützt die Initiative Vision 2051 der VAE zur Verbesserung der Ernährungssicherheit.

Im selben Monat kündigte die Silver Line Gate Group ein 54 Millionen US-Dollar teures Produktions-, Lager- und Bürogebäude mit einer Fläche von 1,37 Millionen Quadratmetern in diesem Bezirk an. Der Milchpulverhersteller plant, mit dem Start seines Dubai Industrial City Hubs im Jahr 2025 Kunden in den GCC-Staaten, Afrika und Südostasien zu bedienen.

Ernährungssicherheit und Nachhaltigkeit sind wichtige Schwerpunkte für die Dubai Industrial City. Deshalb ging der Industriepark im Mai 2023 eine strategische Partnerschaft mit dem Ministerium für Klimawandel und Umwelt (MOCCAE) der VAE eingegangen, um die nationale Strategie für Ernährungssicherheit 2051 zu unterstützen. Die Vereinbarung mit dem MOCCAE, die während des Starts der Sensibilisierungskampagne „Make Brilliance“ von Dubai Industrial City unterzeichnet wurde, sieht vor, dass beide Einrichtungen gemeinsam die Einführung fortschrittlicher Technologien vorantreiben. Diese sollen der Stärkung des lokalen Lebensmittelproduktionssektors zugutekommen.

Die Anuga wird vom 7. bis 11. Oktober 2023 auf dem Gelände der Koelnmesse in Köln, Deutschland, stattfinden.

Dubai Industrial City ist Teil des Portfolios der TECOM-Gruppe, das 10 Geschäftsviertel umfasst, darunter Dubai Internet City, Dubai Media City, Dubai Studio City, Dubai Production City, Dubai Science Park, Dubai Knowledge Park, Dubai International Academic City und Dubai Design District (d3).

-Ende-

Über die TECOM-Gruppe PJSC

Die TECOM Group entwickelt seit 1999 strategische, sektororientierte Geschäftsviertel im gesamten Emirat Dubai. Die TECOM-Gruppe ist gut positioniert, um weiterhin eine wesentliche Rolle bei der Festigung von Dubais Status als globales Geschäfts- und Talentzentrum zu spielen.

Das Portfolio der TECOM-Gruppe besteht aus 10 Geschäftsbezirken, die sechs wichtige wissensbasierte Wirtschaftssektoren abdecken, darunter Design, Bildung, Fertigung, Medien, Wissenschaft und Technologie. Die Gruppe bietet über 10.000 Kunden und mehr als 105.000 Fachleuten ein vielfältiges und maßgeschneidertes Mietportfolio, das Büros, Co-Working-Spaces, Lager und Grundstücke umfasst.

Die TECOM-Gruppe bietet zusätzliche Mehrwertdienste an, um ein wettbewerbsfähiges und attraktives Umfeld für Unternehmen und Unternehmer zu schaffen und das Engagement der Mitglieder in den Sektoren zu fördern. Regierungs- und Unternehmensdienstleistungen werden über eine integrierte intelligente Dienstleistungsplattform, „axs“, bereitgestellt, die die Geschäftsabwicklung vereinfacht und den Mitgliedern ein nahtloses Erlebnis bietet.

Die TECOM-Gruppe bietet auch auf die Industrie spezialisierte Einrichtungen, darunter Medienproduktionsstudios, Labore und Hochschulcampus. in5, die Plattform für Unternehmer und Start-ups, bietet Innovationszentren zur Unterstützung von Start-ups und KMU in den Bereichen Technologie, Medien und Design. Die zukunftsorientierten Co-Working-Spaces D/Quarters bieten den Mietern anregende Arbeitsumgebungen, und das „Go Freelance“-Paket dient freiberuflichen Talenten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.tecomgroup.ae.

 

Über Dubai Industrial City

Dubai Industrial City bietet intelligente Infrastrukturen und integrierte Lösungen für Hersteller und Unternehmen. Das zur TECOM-Gruppe gehörende Unternehmen ist einer der Hauptakteure der 300bn-Strategie, die darauf abzielt, den Industriesektor der VAE zu entwickeln und seine Rolle bei der Stimulierung der nationalen Wirtschaft zu stärken.

Das Zentrum beherbergt eine Vielzahl von Kunden in sektorspezifischen Bereichen, darunter große lokale und multinationale Unternehmen wie Unilever, Patchi, Al Khayyat Investments, Almarai Group, IFFCO Group, Silver Line Gate Group, Badia Farms und Al Futtaim Logistics.

Dubai Industrial City bietet ein kosteneffizientes und effizientes Geschäftsumfeld für den Fertigungssektor der Region und dient heute mit seinem integrierten Angebot an Industrieland, hochmodernen Lagerhallen, Büroflächen, Einzelhandelsflächen, Ausstellungsräumen und Unterkünften für Mitarbeiter*innen als förderliches Ökosystem für Fertigung und Logistik.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.dubaiindustrialcity.ae.

Pressekontakt:

Hill+Knowlton Strategies GmbH
Friedrichstraße 148
10117 Berlin

Maximilian Engel / Janek Elkmann
Maximilian.Engel@hkstrategies.com
Janek.Elkmann@hkstrategies.com

Bildrechte: TECOM Group PJSC

Themen des Artikels

Pressemeldung veröffentlichen

Sparen Sie Zeit und Aufwand – Veröffentlichen Sie Ihre Pressemeldung mit nur einem Mausklick auf bis zu 200 Presseportalen.

Weitere Nachrichten
Pressemeldung veröffentlichen

Sparen Sie Zeit und steigern Sie die Reichweite Ihrer Pressemeldungen! Mit nur einem Mausklick veröffentlichen Sie Ihre Pressemeldung auf bis zu 200 Presseportalen. Nutzen Sie unseren bequemen Service für eine effiziente Verbreitung Ihrer wichtigen Nachrichten.

Aktuelle Nachrichten

Presseverteiler für Auto-News

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.