„Malen in der Pandemie“: eine digitale Ausstellung von ZDFkultur

Pressemeldung

Must Read

„Malen in der Pandemie“: eine digitale Ausstellung von ZDFkultur

Mainz (ots) –

Wie wirkt sich der Ausnahmezustand, in dem sich die Welt seit Beginn der Coronapandemie befindet und der auch die Kulturbranche schwer trifft, auf das Schaffen junger Malerinnen und Maler aus? Wie gelingt es ihnen, trotz der gegenwärtigen Bedingungen produktiv zu bleiben? Schlägt sich die Einschränkung alltäglicher Freiheiten in der Erkundung neuer kreativer Möglichkeiten nieder? Auf diese und weitere Fragen geben die Künstlerinnen und Künstler in der „Digitalen Kunsthalle“ von ZDFkultur eine ganze Reihe interessanter Antworten – mit ihrem ureigenen Mittel: der Malerei. Zu sehen ist die virtuelle Ausstellung „Malen in der Pandemie“ ab Donnerstag, 18. März 2021, unter: https://digitalekunsthalle.zdf.de

Museen und Galerien bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Die Unmöglichkeit, auszustellen, trifft gerade junge Kunstschaffende besonders hart; diejenigen, die erst am Anfang ihrer Karriere stehen. ZDFkultur ergreift daher die Initiative und bietet 16 jungen Malerinnen und Malern die Gelegenheit, über mehrere Monate eine Auswahl ihrer Werke in einem je eigenen Saal der „Digitalen Kunsthalle“ zu präsentieren: Arbeiten, die während dem Lockdown entstanden sind, Arbeiten, die manchmal auch ein Gegenentwurf zur bedrückenden gesellschaftlichen Stimmung sind. Darüber hinaus geben die beteiligten Künstlerinnen und Künstler in Texten und Videos Einblicke in kreative Prozesse, sie liefern Hintergrundinformationen zu ihren Werken und berichten über ihre derzeitige Arbeitssituation. Diese Videos und Texte sind in der virtuellen Ausstellung abrufbar.

Eingeladen wurden Kunstschaffende, die schon einmal in der „Digitalen Kunsthalle“ mit Werken vertreten waren – im Rahmen des Großprojekts „JETZT! Junge Malerei in Deutschland“, das 2019 einen Überblick über den Stand der Malerei in Deutschland bot. „Malen in der Pandemie“ zeigt Werke von: Paula Baader, Viola Bittl, Julia Colavita, Benjamin Dittrich, Jens Einhorn, Pius Fox, Gregor Gleiwitz, Henriette Grahnert, Dana Greiner, Toulu Hassani, Sabrina Haunsperg, Aneta Kajzer, David Lehmann, Bastian Muhr, Franziska Reinbothe und Markus Saile.

Die Ausstellung „Malen in der Pandemie“ist Teil von #BEATCovid. Unter diesem Hashtag bündelt das ZDF seine besonderen Programmanstrengungen im Bereich Kultur.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. Katharina Rudolph, rudolph.k@zdf.de, Dr. Britta Schröder, schroeder.b@zdf.de;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Auf Anfrage steht ein Vorschaulink für die Ausstellung zur Verfügung.

Die „Digitale Kunsthalle“ bei ZDFkultur: https://digitalekunsthalle.zdf.de

ZDFkultur in der ZDFmediathek: https://zdf.de/kultur

ZDFkultur bei Facebook: https://facebook.com/ZDFkultur

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Pressemeldung veröffentlichen

Puplizieren Sie mit 1 Mausklick Ihre Pressemeldung an bis zu 200 Presseportale.

Pressemeldung veröffentlichen

Puplizieren Sie mit 1 Mausklick Ihre Pressemeldung an bis zu 200 Presseportale.

Latest News

Schrottabholung Euskirchen verbindet Tradition mit Moderne

Ein jeder kennt die dazumal Klüngels Kerle genannten Schrotthändler, die damals wie heute auf der Suche nach Wertstoffen durch die Straßen zogen Der Gedanke, Materialien nach ihrer ersten Nutzung nicht verloren zu geben, ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Zu mühsam war es...

Aktuelle PR-Meldungen

Presseverteiler für Auto-News

Das könnte Sie auch interessieren